Informationen zur Kontoeröffnung
25. Mai 2020
Edelmetalle im Fokus
25. Mai 2020

Verbuchung der staatlichen Zulagen im Bereich der DWS Altersvorsorge

Erfolgreiche Gutschrift bei der DWS RiesterRente Premium und DWS TopRente

Im Rahmen der DWS Altersvorsorge ist es am Montag letzter Woche zu einer Verbuchung der Zulagen für das Beitragsjahr 2019 gekommen. Sie können den Sachverhalt in unserem System „AdWorks“ oder auch im partner@web der DWS einsehen und überprüfen.

In AdWorks ist ein Ampelsystem integriert, welches einen genauen Überblick über die Zulagensituation ermöglicht. Für einen „Schnellüberblick“ reicht ein Blick in die „Übersicht Kunde“ unter „Depots“. Hier ist bei den DWS Verträgen ein kleiner grüner, roter oder gelber Punkt hinterlegt. Fährt man mit der Maus über diesen Punkt, wird der Status in einem Textfeld angezeigt. Gleichzeitig lässt sich bei mehreren Verträgen sofort erkennen, welches der Geförderte ist.

Darüber hinaus steht in AdWorks der RiesterReport zur Verfügung. Dieser wird über die Druckfläche und der Auswahl „Riesterinfos drucken“ erstellt. In diesem ist das Ampelsystem ebenfalls enthalten, allerdings mit weiteren Informationen zum aktuellen Status noch sehr viel umfangreicher. Der RiesterReport kann als Akquiseinstrument genutzt werden und beispielsweise mit einer Marketingliste in AdWorks kombiniert werden. Auch Servicegebühren lassen sich mit dem RiesterReport kombinieren.

In AdWorks sind die Verbuchungen außerdem auf Kundenebene unter dem Reiter „Transaktionen“ (Typ: staatl. Zulage) ersichtlich.

Darüber hinaus besteht im partner@web der DWS die Möglichkeit, die Zulagenverbuchungen einzusehen. Gehen Sie hierzu einfach im Kundenprofil auf den Reiter „Vorsorge“. Es ist dann automatisch das Jahr 2020 angezeigt. In dem entsprechenden Kasten muss somit das Jahr 2019 ausgewählt werden und die Zulagen werden unten links entsprechend ausgewiesen, wobei dann links die Zulagenart ersichtlich ist und weiter rechts dann die Höhe der gewährten Förderungen.

Die Vergütung der Zulagen erfolgt mit der Abrechnung jetzt in Kürze (Ende des Monats).

Bei insgesamt 22055 Verträgen im Gesamtbestand nur eine anteilige Förderung

Darüber hinaus werden wir demnächst automatisch per E-Mail informiert, bei welchen Kunden nur anteilig oder überhaupt keine Zulagen geflossen sind. Alleine die Anzahl der Verträge, bei denen es zu einer anteiligen Förderung gekommen ist, da nicht genügend Eigenbeiträge geleistet wurden, beläuft sich auf 22055. Somit besteht ein hohes Vertriebspotential, da letztendlich Gelder damit „verschenkt“ werden und gerade die Förderungen ein wesentliches Merkmal der RiesterRente allgemein sind. Darüber hinaus geht das jeweilige Finanzamt bei der steuerlichen Berücksichtigung immer davon aus, dass die Zulagen in voller Höhe verbucht sind, auch wenn dies tatsächlich nicht zutreffend ist.

Im Rahmen der steuerlichen Förderung ist es ja seit diesem Jahr für die Steuererklärungen 2019 zu einer Änderung gekommen, da die geleisteten Beiträge in eine RiesterRente automatisch angesetzt werden.

Wir hatten per Newsletter darüber informiert!

Es ergibt sich somit die Möglichkeit, die Situation in/für 2020 zu überprüfen und ggf. den Beitrag anzupassen. Dabei können entweder Sonderzahlungen geleistet werden oder der regelmäßige Eigenbeitrag angepasst werden. Rückwirkende Einzahlungen für 2019 sind allerdings nicht möglich. In den Fällen, in denen keine Zulagen geflossen sind, bedarf es einer individuellen Überprüfung, sodass möglicherweise durch einen neuen Zulagenantrag auch nachträglich noch eine Verbuchung erfolgen kann.

Sofern Sie vorab das Kundengespräch suchen möchten, finden Sie HIER den sog. Premium-Vorsorge-Check, mit welchem eine Beitragsberechnung erfolgen kann. Das Serviceblatt kann uns gefaxt oder auch gerne gemailt werden. Wichtig ist, dass die DWS selber keine E-Mailbenachrichtigungen akzeptiert.

Abschließend finden Sie ebenso HIER den Dauerzulagenantrag der DWS als Blanko-Dokument.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf das Team der depotbasierten Altersvorsorge zurück.

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:

Guido Steffens

Telefon: 040 / 822 267 -348
E-Mail: gsteffens@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0