Die Stimmen der Woche
7. November 2019
Informationen rund um die Themen Generationenberatung
11. November 2019

Rückblick: DKM 2019

Eine erfolgreiche Messe rund um das Thema „Wir leben Beratung“

Auf der DKM haben wir den Schwerpunkt auf unsere Kernkompetenz Beratung gelegt und in diesem Jahr im Versicherungsbereich den Support für die betrieblichen Versorgungssysteme inklusive bAV, bKV, bBBU und der betrieblichen Pflegeversicherung ausgebaut. Hierbei spielt auch die Beratung nach DIN 77230 eine große Rolle und wir bieten entsprechende Lösungen für unsere Vermittler an.

Unsere Tochterfirma V-D-V ist Spezialist für die Verarbeitung von Versicherungsdaten auf GDV und BiPRO Basis und bietet mit dem Daten-Clearing einen optimierten digitalen Kommunikationsprozess zwischen Versicherern und Vermittlern an.

Im Investmentbereich haben wir das Thema Vermögensverwaltung als Lösung für kleine und große Berater sowie deren Kunden weiter etabliert und erreichen in Kürze die Marke von 1 Mrd. EUR Volumen in Vermögensverwaltungsstrategien. Wir verstehen unser Modell als Lösung für Vermittler, die sich den aktuellen regulatorischen Veränderungen durch die verabschiedete FinVermV oder die angedachte BaFin-Aufsicht nicht mehr stellen wollen.

Wir haben für Sie das Feedback und die Nachfrage zu den einzelnen Themen zusammengefasst.

Betriebliche Versorgungssysteme (bVS)

Die betrieblichen Versorgungssysteme bei Netfonds decken sowohl die Bereiche bAV und bKV als auch diverse Satellitenthemen ab. Damit können unsere Vermittler mit (sehr viel) mehr als nur dem Thema bAV punkten, wenn es um die Gespräche mit ihren Gewerbekunden geht. Und wir begleiten unsere Vermittler sogar zum Kunden und bieten somit mehr als nur fachlichen Support an. Das Interesse auf der DKM für unsere ganzheitlichen bVS Lösungen war groß (sehr viel größer als im letzten Jahr).

Wir haben im Nachgang viele Anfragen erhalten für Terminbegleitungen, fachlichen Support und auch zur Abforderung der Tools, die zu den ganzheitlichen Lösungen gehören. Das digitale Management aller bAV und bKV Verträge über „VOBBI for finfire“ gibt unseren Vermittlern eine Software an die Hand, die in Sachen Verwaltung über alle Versicherer im Entwicklungsstand weiter ist, als von unseren diversen Marktbegleitern. Die Spezialisierung von Netfonds mit dem Ziel den breitesten und tiefsten Support zum Thema betriebliche Versorgungssysteme aufzustellen macht sich mittlerweile bezahlt. In den vergangenen zwei Jahren hat sich der bAV Umsatz verdoppelt. Wenn auch Sie neugierig geworden sind, dann hören Sie auch gerne in unsere Podcast-Serie „bVS for Success“ rein – die elfte Folge ist seit heute online.

Alexander Brix und Oliver Bruns, beide Senior Key Account Manager und bVS-Experten

BiPRO

Dr. Manuel Reimer von unserem Tochterunternehmen V-D-V gab auf der DKM mit seinem Vortrag zum Thema „die BiPRO-Digitalisierungsoffensive zur Verbesserung der Bestandsdaten und -prozesse“ einen Ausblick auf die Ablösung des GDV-Standards durch die BiPRO-Norm 430.4 zur Bestandsdatenübermittlung. Schwerpunkt in den Gesprächen auf der Messe war das Thema Daten-Clearing, wodurch der digitale Kommunikationsprozess zwischen Versicherern und Vermittlern optimiert wird und die Daten und Dokumente aller Versicherer in der Bestandsdatenbank konsolidiert dargestellt werden. Durch den sicheren digitalen Prozess zwischen Versicherern und Vermittlern können sich die Netfonds-Partner auf die Betreuung ihrer Kunden konzentrieren.

Dr. Manuel Reimer – Geschäftsführer der V-D-V GmbH

Beratung nach DIN 77230

Mit der Unterstützung durch eine DIN-Software im Privatkundengeschäft haben wir von unseren Vermittlern bisher nur positives Feedback erhalten. Wer die normierte Finanzanalyse einsetzt, kann bei den Kunden punkten und ein besseres Vertrauensverhältnis aufbauen, was automatisch zu höheren Abschluss- und geringeren Stornoquoten führt. Auf der Messe war das Interesse dementsprechend groß an dem ePrimus Tool, das auch als Standalone Lösung genutzt werden kann.

Die anfängliche Berührungsangst mit dem Tool verschwand sofort, als erkannt wurde, wie einfach und logisch aufeinander aufbauend das Programm durch den Analyseprozess führt. Von unseren Besuchern auf dem Stand wurden sofort die Cross-Selling Potentiale in der Auswertung erkannt – neben der Möglichkeit quasi jährlich eine aktualisierte Analyse anbieten zu können – was automatisch zum Termin beim Kunden führt. Positiv fiel auch die absolute Unabhängigkeit von Produktanbietern und Versicherern bei den Vermittlern auf.

Neben dem altbekannten DIN Analyse Tool finoso, das jedem Netfonds-Partner mit einer Anbindung im Versicherungsbereich zur Verfügung steht, bietet Netfonds mit ePrimus ein weiteres Tool an. Bis zum 31.03.2020 kann jeder Messebesucher mit seinem Gutschein dieses Tool testen. Netfonds-Partner haben auch nach dem 31.03.20 keine weitere Kosten.

Ein weiteres interessantes Thema war auch unsere Finance Up App, die immer mehr Fans gewinnt, weil sie eben mehr ist als nur ein digitaler Versicherungsordner. Wenn Kunden die App runtergeladen haben, wird sie aufgrund der vielen Möglichkeiten auch täglich benutzt. Bei Finance Up kann dem Kunden eine Online Banking Funktion freigeschaltet werden und es gibt zusätzlich die Möglichkeit für die Kunden, Strom, Gas, Telefon etc. selber zu rechnen und abzuschließen – was tatsächlich sehr oft genutzt wird.

Georg Fleischmann und Ulf Rickmers, beide Key Account Manager Versicherung

Vermögensverwaltung

Den Beratern im Investmentbereich bietet Netfonds Konzeptstrategien und fokussiert hier stark auf den Bereich der Vermögensverwaltung, da das Modell eine echte Lösung für die Vermittler darstellt. Denn ohne Haftung und ohne dauerhafte Protokollierungs- und Taping-Zwänge können Vermittler auch künftig Investment Geschäft anbieten. Mit finfire direct bietet Netfonds einen digitalen Beratungsprozess an, der es Partnern ermöglicht in die Vermögensverwaltung zu vermitteln.

Tom Wiese, Produktmanager finfire direct

Investment

Unser Leiter Fonds- und Markt Research, Sasa Perovic, hatte auf der DKM die Gelegenheit ein Interview mit dem Star-Fondsmanager Klaus Kaldemorgen zu führen. Seien Sie gespannt, das Interview zum Fonds „DWS Concept Kaldemorgen“ lesen Sie in einer der nächsten Netfonds Newsletter.

Sasa Perovic, Leiter Fonds- und Markt Research

Sollten Sie noch Fragen zu den o.g. Themen haben, kontaktieren Sie gerne die entsprechenden Ansprechpartner aus unserem Hause:

Alexander Brix
Telefon: 040 / 822 267 -487
E-Mail: abrix@netfonds.de

Ulf Rickmers
Telefon: 040 / 822 267 -342
E-Mail: urickmers@netfonds.de

Georg Fleischmann
Telefon: 040 / 822 267 – 383
E-Mail: gfleischmann@netfonds.de

Tom Wiese
Telefon: 040 / 822 267 – 217
E-Mail: twiese@netfonds.de

Dr. Manuel Reimer
Telefon: 040 / 361 417 – 30
E-Mail: manuel.reimer@v-d-v.de

Sasa Perovic
Telefon: 040 / 822 267 -366
E-Mail: sperovic@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: Netfonds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0