Der Coronavirus in Deutschland
5. März 2020
Befesa – Ein Umweltdienstleister setzt auf operative Exzellenz
5. März 2020

Qualität setzt sich durch

Interview

Netfonds im Interview mit den Fondsmanagern Kurt Eichhorn und Rudolf Gattringer von der Kepler-Fonds KAG.

Netfonds: Bitte beschreiben Sie kurz Anlagestrategie, Konzept und Zielsetzung des Fonds. Was unterscheidet Sie auf der Rentenseite von der Konkurrenz?

Kurt Eichhorn: Der Fonds hat eine strategische Gewichtung von 65% Anleihen und 35% Aktien. Rentenseitig werden neben klassischen Staatsanleihen auch inflationsgeschützte Anleihen und Spread-Produkte – vor allem Anleihen aus den Emerging Markets und Bankanleihen – gewichtet. Unser Ansatz ist betont mittel- bis langfristig ausgerichtet. Kurzfristige Nachteile werden in Kauf genommen. Wir legen den Fokus auf effizientes Abgreifen von Risikoprämien für Zinsänderungs- und Kreditrisiken. Und wir vereinnahmen Prämien aus der Beimischung von kleineren Emissionen mit interessanten Zinsaufschlägen.

Kurt Eichhorn, Kepler-Fonds KAG

Netfonds: Nun zum Aktienteil des Fonds. Welche Strategie verfolgen Sie hier?  

Rudolf Gattringer: Der Aktienanteil ist nach einer globalen Blend-Strategie ausgerichtet und besteht aus etwa 100 Einzeltiteln. Neben den traditionellen Industriestaaten finden auch rund 10% Emerging Markets Berücksichtigung. In unserem Anlageprozess werden die Aktien nach Value-Kriterien beurteilt. Dabei setzen wir eine Reihe von Gewinn- und Cashflow-Betrachtungen ins Verhältnis zum Unternehmenswert. Ebenfalls entscheidend sind Wachstum und Qualität. Umsatz- und Ergebniskennzahlen sollten nicht zu stark schwanken. Bewertung und Wachstum werden kombiniert und die Titel nach Attraktivität gereiht. In regelmäßigen Portfolio-Revisionen wird ermittelt, ob Aktien sich noch im definierten Halte- oder Kaufbereich befinden. Wenn nicht, werden sie durch Titel mit Top-Ranking ersetzt. Wir haben Unternehmen oft mehrere Jahre im Portfolio.

Netfonds: Was sind die größten Herausforderungen, die Sie derzeit für Ihre Anlagestrategie im Rententeil des Fonds sehen?

Kurt Eichhorn: Rentenseitig sehen wir die Herausforderungen derzeit vor allem im Vermitteln realistischer, niedrigerer Ertragserwartungen bei Beratern und Kunden. Die zukünftigen Erträge werden deutlich unter den historischen liegen. Dennoch liegen die Risikoprämien für das Eingehen von Duration- und Bonitätsrisiken halbwegs im historischen Rahmen. Insofern ändern wir an der grundsätzlichen Ausrichtung des Anleiheteils weniger, als man vermuten könnte.

Netfonds: Und wie sieht die zukünftige Strategie auf der Aktienseite aus?

Rudolf Gattringer: Die größte Herausforderung bei Mischfonds liegt sehr stark in einer guten Steuerung der Gewichtung von Aktien und Anleihen. Dabei sehen wir aber auch, dass es nicht unbedingt Vorteile bringt, zu stark von den strategischen Gewichtungen abzuweichen. In diesem Fonds sind lediglich taktische Abweichungen von +/- 5%-Punkten vorgesehen. Die Herausforderung sehen wir weiterhin in einer akribischen Titelselektion.

Rudolf Gattringer, Kepler-Fonds KAG

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:

Silvan Nikuradse

Telefon: 040 / 822 267 -376
E-Mail: snikuradse@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0