Die etwas andere Nikolausüberraschung von Netfonds Mobility!
6. Dezember 2018
Wichtige Informationen und Termine zum Jahreswechsel 2018
10. Dezember 2018

myLife Invest – Die Erfolgsstory geht weiter

Kooperation mit der NFS Hamburger Vermögen

Mit einem Wachstum im Neugeschäft von über 80 Prozent hat die myLife Lebensversicherung im Jahr 2017 den größten Zuwachs aller Versicherer in Deutschland erzielt. Den größten Beitrag dazu lieferte nach Angaben des Unternehmens die Produktfamilie myLife Invest, die auch bei Netfonds deutliche Zuwächse erfährt. Aus diesem Grund möchten wir myLife Invest noch einmal präsentieren und gleichzeitig die Kooperation mit der NFS Hamburger Vermögen bekanntgeben.

Reines Servicegebührenmodell

Der Ansatz von myLife Invest ist recht simpel. „Ummantelt“ werden keine einzelnen Fonds sondern gleich eine ganze Fondsplattform (hier die Fondsdepotbank) – und das zu 100 Prozent auf Nettobasis.

Das bedeutet, es werden keine Abschlusskosten erhoben und sämtliche Bestandsvergütungen zu 100 Prozent an den Anleger erstattet. myLife agiert also mit einem reinen Servicegebührenmodell, bei dem der Berater mit seinem Kunden einen prozentualen Wert auf das Fondsvermögen vereinbart, der durch Entnahme aus dem Vertrag als Betreuungsentgelt ausgezahlt wird.

Netfonds-Partner erhalten immer 100 Prozent dieser Vergütung. Sämtliche Transaktionen wie Entnahmen, Zuzahlungen, Umschichtungen, Rebalancing und Änderung der Sparplanraten werden mittels modernem SMS-TAN-Verfahren durchgeführt. Die Administration wird somit sehr vereinfacht und verkürzt. Derartige Gestaltungsmöglichkeiten sind aus dem Bereich der Depotbanken bekannt, für eine Versicherung aber eher untypisch. MyLife Invest setzt somit in diesem Bereich neue Maßstäbe. Mit einer direkten Verknüpfung zu Adworks können Berater die gleichen Depotberichte erzeugen wie im direkten Investmentgeschäft.

Obwohl man mit myLife Invest beliebig viele Musterdepots erstellen kann und auch hier die oben genannten Transaktionen veranlasst werden können, muss beachtet werden, dass die Transaktionsvollmacht, mit der die Berater agieren, keine Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung darstellt, sondern stets im Innenverhältnis Berater/Anleger auf einem konkreten Handlungsauftrag durch den Anleger beruhen muss.

Kooperation bringt Vorteile

Daher freuen wir uns, dass nunmehr auch die NFS Hamburger Vermögen im Rahmen von myLife Invest implementiert werden kann. Für Partner, die bereits eigene Strategien beraten, bedeutet das, dass diese unter den bekannten Rahmenbedingungen auch innerhalb dieser Policenlösung eingesetzt werden können.

Die Kooperation zwischen myLife Invest und Netfonds/Argentos besteht bereits seit einigen Jahren. Ein eigener Bereich in Fundsware Pro unter „DWS Riester“ -> „LV-Lösungen“ -> „myLife Invest“ bietet weitere Informationen.

Mit dem Investor Inlife AG aus der Schweiz hat die myLife im Sommer 2018 einen äußerst finanzstarken Investor erhalten, der das Nettogeschäft weiter vorantreiben möchte und große Wachstumschancen in diesem Marktsegment sieht. Netfonds/Argentos teilt diese Meinung und ermöglicht auch deshalb ab sofort die Verbindung zwischen myLife und der NFS Hamburger Vermögen.

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:

Guido Steffens
Telefon: 040 / 822 267 -348
E-Mail: gsteffens@netfonds.de

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

   FONDS professionell KONGRESS    2019 am 30. und 31. Januar 2019    Lernen Sie uns persönlich    kennen!

JETZT TICKET SICHERN UND MEHR ERFAHREN

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0