Mit BNY Mellon IM in mobile Innovationen investieren
27. Juni 2019
Versicherungen für E-Scooter
1. Juli 2019

Interview: M&G Infrastructure Fund

Fondsmanager Alex Araujo im Interview

Wir haben für Sie Fondsmanager Alex Araujo von M&G Investments interviewt. Was ist das Besondere an dem Fonds? Was sind die Alphaquellen? Was sind die Gründe warum Sie in diesen Fonds investieren sollten?

Herr Araujo, das Thema Infrastruktur ist in aller Munde. Wie sehen Sie die Chancen in diesem Bereich?

Wir sehen langfristig großes Wachstumspotential beim Thema Infrastruktur. Bis 2030 klafft eine Investitionslücke von mehreren Billionen Dollar, die es zu schließen oder zumindest zu verkleinern gilt. Neben attraktiven Dividenden liegt ein weiterer Vorteil von Infrastrukturaktien insbesondere in den tendenziell defensiven Charaktereigenschaften aufgrund der vergleichsweise verlässlichen und stabilen Cashflows dieser Unternehmen. D.h. Infrastrukturunternehmen sind i.d.R. weniger konjunktursensitiv als der breite Markt. Das macht sich z.B. in niedrigeren Drawdowns der Kurse von Infrastrukturaktien bemerkbar.

Was ist das Besondere an Ihrem Fonds?

Unser Fonds ist vor allem ein wachstumsorientierter Infrastrukturaktienfonds. D.h. wir achten sehr stark auf das Wachstumspotential der Unternehmen und darauf, dass die Unternehmen ihre Anteilseigner entsprechend mit steigenden Dividenden am Wachstum teilhaben lassen. Wir investieren zwar auch in klassische Infrastrukturunternehmen, wie z.B. Flughafen-, Mautstraßen- und Energiepipelinebetreiber, aber eben auch in zukunftsweisende Infrastruktur, wie z.B. Datenzentren- und Mobilfunkturmbetreiber, die für den reibungslosen Ablauf der fortschreitenden Digitalisierung unabdingbar sind. Oder auch Unternehmen, die bargeldloses Bezahlen ermöglichen.

Außerdem haben wir ESG-Kriterien in unseren Investmentprozess integriert, da wir der Meinung sind, dass Unternehmen, die verantwortungsvoll agieren und Lösungen für eine nachhaltigere Welt anbieten, langfristig einfach bessere Zukunftsaussichten haben. So investieren wir zwar auch in Versorger, aber eben tendenziell in Versorger, die eine intelligente Energieversorgung bereitstellen oder einen starken Fokus auf erneuerbare Energien legen.

Bitte stellen Sie uns Ihren Allokations- und Selektionsprozess etwas detaillierter vor.

Wir investieren in Unternehmen, die Infrastrukturanlagen besitzen oder betreiben. I.d.R. zeichnen sich diese Unternehmen durch langfristige Konzessionen und oftmals Lizenzgebühren mit unendlichen Laufzeiten aus. Dabei teilen wir das Portfolio in drei übergeordnete Infrastrukturklassen ein: 1. ökonomische Infrastruktur (u.a. Versorger, Flughäfen, Mautstraßen, Energiepipelines, etc.), 2. Soziale Infrastruktur (u.a. Krankenhäuser, Universitäten, Studentenwohnheime, etc.) und 3. „neuartige“ Infrastruktur (u.a. Datenzentren, Mobilfunktürme, elektronische Bezahlsysteme, etc.). Dies beschreibt im Prinzip unser Anlageuniversum.

Bei der Titelselektion achten wir sehr stark auf verlässliche und wachsende Cashflows sowie auf das Dividendenwachstum der Unternehmen, in die wir investieren. Das impliziert eine hohe Kapitaldisziplin des Managements. Außerdem achten wir auch sehr stark auf eine vernünftige Bewertung der Aktien, die wir kaufen. Zu guter Letzt haben wir noch ESG-Aspekte in den Investmentprozess integriert. D.h. wir schauen, dass die Unternehmen z.B. die „UN Global Compact“-Prinzipien einhalten und möglichst nachhaltig und verantwortungsvoll agieren.

Das Ergebnis ist ein relativ konzentriertes Portfolio aus 40-50 Unternehmen, von denen wir eine starke Überzeugung haben.

Was sind Ihre Alphaquellen?

Langfristig erwarten wir, dass wir hauptsächlich aus der Stock-Selection Alpha generieren können. Wir richten uns nicht nach einer Benchmark, wie Infrastruktur-Indizes, die oft extrem stark auf Versorger ausgerichtet sind. Wir sind der Meinung, dass wir durch Investitionen in Qualitätsunternehmen mit Wachstumspotential nicht nur die Infrastruktur-Indizes outperformen können, sondern auch den breiten Aktienmarkt. Das ist auch der Grund, weshalb wir uns offiziell mit dem MSCI AC World NR Index messen wollen.

Auch wenn die Aussichten im Bereich Infrastruktur möglicherweise besser sind als in vielen anderen Bereichen, haben auch Sie mit den üblichen Marktrisiken zu kämpfen. Wie managen Sie die Risiken?

Wir managen das Risiko hauptsächlich dadurch, dass wir uns auf Qualitätsunternehmen mit stabilen, verlässlichen Cashflows und starkem Management konzentrieren. Die Unternehmen müssen z.B. in der Lage sein ihre Dividenden von Jahr zu Jahr steigern zu können – auch durch konjunkturelle Schwächephasen hinweg. Das ist für uns eine Indikation für eine hohe Kapitaldisziplin des Managements. Solche Unternehmen kommen i.d.R. vergleichsweise gut durch Schwächephasen und haben niedrigere Drawdowns. Gerade im Jahr 2018 konnten wir das mit unserem Fonds unter Beweis stellen.

Lassen Sie uns zusammenfassen: Was sind die drei Gründe warum unsere Partner in Ihren Fonds investieren sollen?

  • Unser Fonds investiert in zukunftsweisende Infrastrukturaktien mit Wachstumspotential
  • Unser Fokus liegt auf dem Dividendenwachstum, d.h. wir wollen für den Anleger die Dividenden von Jahr zu Jahr kontinuierlich steigern
  • Wir erwarten uns von unserem Ansatz höhere Dividenden, eine höhere Gesamtrendite (Dividenden + Kapitalzuwachs) sowie geringere Drawdowns als der breite Aktienmarkt

Zur Person: Fondsmanager Alex Araujo

Alex Araujo kam im Juli 2015 zum Income Team von M&G und wurde im April 2016 stellvertretender Co-Fondsmanager des M&G Global Dividend Fund. Bei der Auflegung des M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund im Oktober 2017 wurde er zum Fondsmanager und am 10. Januar 2019 zum Fondsmanager des M&G Global Themes Fund ernannt. Araujo verfügt über 25 Jahre Erfahrung und war in der Vergangenheit bei UBS und BMO Financial Group tätig.

Haben Sie Fragen zum Fonds? Gerne stehen wir Ihnen unter 040 / 822 267 -336 zur Verfügung.

Ihr Sasa Perovic
– Leiter Fonds- und Markt Research –

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0