Das R+V-BeihilfeKonzept – Die private Krankenversicherung für Beamte
28. November 2019
Update: Fristen zum Jahresendgeschäft
2. Dezember 2019

Großes Entwicklungspotential für Netfonds

NVS Netfonds wird Partner von Pflegezusatzversicherung „CareFlex Chemie“

Am vergangenen Freitag wurde das bisher größte Tarifvertrags-Projekt für die Arbeitskraft- und Pflegeabsicherung in Deutschland abgeschlossen. Die NVS Netfonds wird dabei Partner für die Vertragsverwaltung und Beratung der Pflegezusatzversicherung „CareFlex Chemie“ für 435.000 tarifgebundene Beschäftigte in der chemischen Industrie. Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung dazu. Wir melden uns in der nächsten Woche mit einem ausführlichen FAQ, um Ihnen zu zeigen, was das für Sie bedeutet.

Die NVS Netfonds Versicherungsservice AG wird für die erste bundesweite, tarifliche und arbeitgeberfinanzierte Pflegezusatzversicherung „CareFlex Chemie“ die Administration und Beratung als Partner übernehmen. Die tarifliche Pflegevorsorge wurde von der Gewerkschaft IG BCE und dem Arbeitgeberverband BAVC in ihrem aktuellen Tarifvertrag zur Pflegezusatzversicherung für alle Tarifbeschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie ab 2021 vereinbart.

CareFlex Chemie ist der erste betriebliche Krankenversicherungstarif im Bereich der Pflege, der gemeinsam aus einem Konsortium der drei namhaften Versicherer R+V Krankenversicherung AG, DFV Deutsche Familienversicherung AG und der Barmenia Krankenversicherung AG bereitgestellt wird.

Vorbild ist ein Pilotmodell, das die IG BCE bereits im Januar 2019 mit der Henkel AG & Co. KGaA vereinbart hatte. Versicherer und Produktgeber ist hier die Deutsche Familienversicherung. Die NVS Netfonds hatte dabei bereits die Beratung mit der neu entwickelten Beratungs- und Betreuungstechnologie „finfire“ unterstützt. Diese sichert einen standardisierten, verbraucherschutzkonformen Beratungsablauf und vereinfacht die Arbeit der Vermittler. Die Ergebnisse der Beratungen wurden über die NVS Netfonds-Technik direkt an die Personalabteilung des Konzerns übergeben, eine manuelle Verarbeitung entfiel somit. Im Rahmen des Pilotmodells wurden bis heute rund 5.500 Beratungen durchgeführt und knapp 13.000 Verträge über das Netfonds-System abgeschlossen.

Aufgrund des erfolgreichen Proof of Concept bei dem ersten Großprojekt mit der Henkel AG sieht sich Netfonds gut gerüstet für die Umsetzung der nun vereinbarten flächendeckenden, tariflichen Pflegeversicherung „CareFlex Chemie“.

Oliver Kieper, Vorstand der Netfonds AG und NVS Netfonds Versicherungsservice AG hat maßgeblich das Projekt seitens Netfonds entwickelt: „Wir sind bereits lange mit der Gewerkschaft IG BCE vernetzt und freuen uns, dass wir unsere Kompetenz im Rahmen der Versicherungs-Produktgestaltung als auch fortlaufend bei Beratung und technischer Administration einbringen können. Der gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedarf solcher Lösungskonzepte ist immens“. Lars Lüthans, Vorstand der NVS Netfonds ergänzt: „Wir liefern hier einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierungsstrategie im Bereich der betrieblichen Versorgungssysteme. Das stärkt unsere Position als eine führende Plattform für Administration, Beratung, Transaktionsabwicklung und Regulierung für die Finanzindustrie“.

In Kooperation mit der IG BCE Bonusagentur GmbH stellt die NVS Netfonds ein deutschlandweites Beraternetzwerk für die Mitarbeiter der chemischen Industrie zusammen. Das Netzwerk wird aus ca. 500 freien Beratern und weiteren 500 Vermittlern der Konsortialpartner bestehen. Die Netfonds-Beratungs-Plattform „finfire“ wird die technische Grundlage für Beratung und Administration.

Von den rund 580.000 Mitarbeitern in der chemischen Industrie in Deutschland sind 435.000 Tarifbeschäftigte. Außertariflich Beschäftigte der Branche können ebenfalls „CareFlex Chemie“ erhalten, wenn ihr Arbeitgeber dem Gruppenvertrag beitritt. „CareFlex Chemie“ ergänzt die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und stellt im Pflegefall eine wichtige finanzielle Entlastung für die Betroffenen dar. Da es sich um eine branchenweite Lösung handelt, sind keine individuellen Gesundheitsprüfungen nötig. Chemie-Mitarbeiter können ihre tarifliche Pflege-Absicherung zudem dann noch weiter mit vergünstigten Konditionen privat aufstocken. Auch nahe Angehörige wie Ehepartner, Kinder oder Eltern können abgesichert werden.

Aktuell haben weniger als 5 Prozent der Deutschen eine private Pflege-Vorsorge. Die Zahl der pflegebedürftigen in Deutschland beträgt 3,4 Mio. Personen, Tendenz steigend. „CareFlex Chemie“ bietet eine wichtige Lösung für die immer größer werdenden Pflegeherausforderungen in Deutschland. Das Angebot schützt das private Vermögen, entlastet Pflegebedürftige wie pflegende Angehörige und erhält die Arbeitskraft.

„CareFlex Chemie“ ist Deutschlands bisher größtes Tarifvertrags-Projekt für die Arbeitskraft- und Pflegeabsicherung. Das Tarifmodell kann Vorbild für viele weitere Branchen sein und stellt für Netfonds ein erhebliches Entwicklungspotenzial dar.

Ihre Ansprechpartnerin im Hause Netfonds:

Aud Wiese
Leiterin Kommunikation

Telefon: 040 / 822 267 -314
E-Mail: awiese@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0