ansa – global Q opportunities P: Der Hidden Champion und die vier Jahreszeiten
12. Juni 2019
Die Stimmen der Woche
13. Juni 2019

Fondsportrait: BRW Balanced Return

Draw Down Verringerung Dank aktivem Management

Der BRW Balanced Return (ISINS: DE000A1T75N3; DE000A2H7PD2) bietet Anlegern eine flexible und ausgewogene Anlagestrategie. Im Gegensatz zu vielen anderen Mischfonds ist seine Strategie sowohl auf die Erzielung von Rendite fokussiert als auch auf die Verringerung von Draw Downs.

Die Überlegung des Fondsmanagements ist einleuchtend: Erzielung langfristig interessanter Renditen bei gleichzeitiger Reduzierung der Draw Downs. Dabei geht das Fondsmanagement strategisch vor. Die Aktienquote wird anhand eines Phasenmodells und der eigens entwickelten „Drei Säulen Strategie“, flexibel gesteuert. So kann es auch in schwierigen Marktphasen Chancen nutzen.

Wie das in der Praxis funktioniert zeigt das Jahr 2018: Die defensive Ausrichtung zu Beginn und im weiteren Verlauf des Jahres 2018 hat dazu beigetragen, dass der Fonds eine relativ robuste Entwicklung nehmen und zudem zum Jahreswechsel 2019 die Möglichkeit wahrnehmen konnte , offensiver zu gewichten. So hat Fonds die temporären Preisrückgänge an den Börsen aktiv genutzt, um seine Investitionsquote Ende 2018/Anfang 2019 deutlich zu erhöhen. Damit hat das Fondsmanagement genau das getan, was erwartet wird: Durch aktives Management die verschiedenen Marktphasen ausnutzen.

Wie genau wird die Aktienquote gesteuert?

Das Fondsmanagement hat einen systematischen Ansatz mit dem die jeweilige Kapitalmarktphase definiert und die relative Höhe der Absicherung über die Shortseite definiert wird. Die systematischen Quoten dienen hierbei als strategischer Rahmen, welcher um einen diskretionären Entscheidungsspielraum (taktische Allokation) erweitert wird.

Das Risikomanagement

Das aktive Zyklusmanagement sorgt bei diesem Fonds dafür, dass mit fortschreitender Hausse die Preisseite stärker in den Vordergrund rückt und eine Absicherung via Terminkontrakten durchgeführt wird. Damit sollen auch in schwachen Marktphasen – insbesondere in solchen, die sich am Ende der Hausse-Bewegung ergeben und eine Baisse einleiten – relativ zum Markt positive Renditen erzielt werden.

Der dynamische Dreiklang aus aktivem Zyklusmanagement, der langfristigen Wert- sowie der kurzfristigen Preisseite gewährleistet ein permanentes Sicherheitsnetz für etwaige Marktpreiskorrekturen und bewahrt zudem die langfristigen Werttreiber auf der Unternehmensseite.

Während der Renditeanspruch im Verlauf eines fortschreitenden Kapitalmarktzyklus sukzessive abnimmt, erhöht sich gleichsam der Anspruch, den Draw-Down zu verringern, sodass dieser über einen Zyklus in der Mehrzahl der Fälle einen Rückgang von 6% nicht überschreiten soll.

Fazit

Der BRW Balanced Return verfolgt ein aktives Konzept zur Steuerung der Risiken. Dazu wird ein aktives Zyklusmanagement eingesetzt womit die Aktienquote gesteuert wird. Gerade im schwierigen Jahr 2018 konnte der Fonds sein Können unter Beweis stellen. Im Rahmen Ihrer Portfoliooptimierung kann der Fonds daher einen deutlichen Mehrwert liefern!

Haben Sie Fragen zu dem Fonds? Gerne stehen wir Ihnen unter 040 / 822 267 -336 oder topfonds@netfonds.de zur Verfügung.

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0