Weiter dramatische Rollverluste bei Öl für Langfristinvestoren
19. Mai 2020
Divestment – und wie es Kommunen damit halten
20. Mai 2020

Deutsche brauchen Nachhilfe in Sachen Finanzen

BaFin-Umfrage

Die BaFin hat das Finanzwissen der Deutschen abgefragt – mit teils haarsträubenden Ergebnissen. So beantwortet nur ein Fünftel der Erwachsenen hierzulande alle der nicht sehr komplexen Fragen richtig. Für Berater eine Steilvorlage.

Wie viel sind 1.000 Euro geteilt durch fünf? Was wird aus 100 Euro bei zwei Prozent Zinsen nach einem Jahr? Und was passiert mit dem Geldwert im Fall einer Inflation?  Diese und weitere Fragen hat die Bundesfinanzdienstleistungsaufsicht BaFin gut 1.000 erwachsenen Deutschen gestellt – und dürfte von den Antworten wohl selbst überrascht gewesen sein. Denn nur ein Fünftel (21 Prozent) der Umfrageteilnehmer versteht wirtschaftliche Begriffe wie Inflation, Zinseszins und Risikostreuung richtig und kann alle acht Fragen der Aufseher beantworten. Weitere 29 Prozent beantworten immerhin sieben der nicht allzu schwierigen Fragen korrekt.

Quelle: Bafin 2020: Erhebung zur Finanzkompetenz von Erwachsenen in Deutschland im Jahr 2019

74 Prozent der Befragten verstehen, dass sich das Anlagerisiko reduzieren lässt, wenn man in viele verschiedene Aktien investiert. Was aus 100 Euro bei zwei Prozent Zinsen nach einem Jahr wird, können 68 Prozent richtig berechnen. Während das Verständnis von Division, Zinsen oder Inflation damit noch relativ hoch ist, sinkt der Anteil richtiger Antworten bei den Folgefragen deutlich.

Quelle: Bafin 2020: Erhebung zur Finanzkompetenz von Erwachsenen in Deutschland im Jahr 2019

Wissenslücken als Steilvorlage für Berater

So verstehen das Konzept des Zinseszinses nur noch 56 Prozent. Sie wissen, dass man Zinsen nicht nur auf den ursprünglichen Sparbetrag, sondern auch auf die in der Zwischenzeit angesammelten Zinsen erhält. Sowohl den einfachen Zins als auch den Zinseszins richtig berechnen können bloß noch 44 Prozent der Verbraucher. Die Befragten sind sich ihrer Wissenslücken durchaus bewusst: Solche, die höchstens vier Fragen zum Finanzwissen richtig beantworten, schätzen das eigene Wissen im Durchschnitt als niedrig ein.

Quelle: Bafin 2020: Erhebung zur Finanzkompetenz von Erwachsenen in Deutschland im Jahr 2019

Wie die Deutschen mit ihrem Finanzwissen im internationalen Vergleich abschneiden, muss sich zeigen. Länderübergreifende Daten sind in Vorbereitung, liegen aber noch nicht vor. Eines jedoch ist sicher: Für Finanzberater bietet die Umfrage einen hervorragenden Anlass und Aufhänger, mit einem entsprechenden Informationsangebot Bestandskunden anzusprechen und neue hinzuzugewinnen. Und Netfonds sieht sich bestätigt, dass es der richtige Schritt war, unsere Berater dabei durch das eigens aufgelegte Grundlagenwissen der Netfonds Tochter fundsware GmbH zu unterstützen.

Die komplette „Erhebung zur Finanzkompetenz von Erwachsenen in Deutschland im Jahr 2019“ als pdf finden Sie HIER.

Ihr Ansprechpartner im Hause Netfonds:


Christian Nicolaisen

Telefon: 040 / 822 267 -236
E-Mail: cnicolaisen@netfonds.de

Ihr Netfonds-Team

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Deutscher Poolpreis 2019 – and the Winner is Netfonds!
 

DER FONDS professionell KONGRESS

 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. kontakt@netfonds.de oder Kontaktformular.
Sie erreichen uns von 09:00 - 18:00 Uhr unter der: 040 8222 67 -0